< >

Das Rostocker Kreuz

Skulptur

2012

Bauherr:
diverse

Projektstand:
realisiert

Verfahren:
Direktbeauftragung

Leistung:
künstlerische Konzeption bis Umsetzung

 

Das „Rostocker Kreuz“ wurde bereits 2010 von Maik Buttler als geschützes Design entwickelt. Der Kreuz-Entwurf stellt eine Faltung eines durchgängigen Bandes dar und wurde als Wandkreuz aus Kirschholz in verschiedenen kirchlichen Einrichtungen über der Wand schwebend verortet, wie zum Beispiel in der Kindertagesstätte im Ostseebad Kühlungsborn. Als 6 Meter hohe Fassadenkreuze kam das Rostocker Kreuz bereits bei zwei weiteren Bauvorhaben für die Rostocker Stadtmission zum Einsatz.  Das Fassaden-Kreuz ist aus schmalen glasperlengestrahlten Edelstahlprofilen gefertigt und wird nachts indirekt hinterleuchtet. In kleinerem Rahmen wurde das Design auch in Form eines Handkreuzes als persönlicher religiöser Gegenstand überreicht.

Nächster Beitrag
Grundbuchamt
Vorheriger Beitrag
Feuerwehr & Gemeindezentrum