< >

Rathaus Rostock

Erweiterungsneubau

2017

Bauherr:
KOE Rostock

Projektstand:
abgeschlossen

Verfahren:
VgV-Verfahren mit vorgeschaltetem Wettbewerb

Leistung:
LPH 1-2 HOAI

BGF / BRI:
24.818 m² / 88.386 m³

Gesamtkosten:
52 Mio. €

Ziel des Entwurfes für die Rathauserweiterung ist, neben der optimalen und funktionalen Unterbringung aller Stadtämter, eine neue Verwaltungs- und Bürgeridentität in Form eines offenen und multifunktionalen Bürgerforums, einen Treffpunkt zu schaffen. Aus der historischen Bebauung entwickelt sich im Anschluss an das bestehende Rathaus die Erweiterung in Form eines Doppelgiebelhauses, welches als Gelenk mit besonderen Nutzungsanforderungen der Politik (Bürgerschaftssaal und Fraktionsräume) und Stadtkultur (Standesamt) fungiert. Über eine intensiv genutzte Verbindungsbrücke wird das neue Bürgerforum als großstädtischer und kompakter Quartiersbaukörper angebunden. Mit der Ausbildung eines überdachten Innenhofs kann sowohl eine einfache und schnelle Orientierung und Erschließung, als auch eine optimale energetische und tageslichttechnische Versorgung im Inneren sichergestellt werden. Die erdgeschossige Plaza ist das Zentrum des gesamten Bürgerforums. Hier entsteht eine neue Mitte und Treffpunkt für die Bürger Rostocks in Form eines multifunktionalen Raumes, in dem öffentliche und halb-öffentliche Nutzungen des Innen- und Außenraumes verschmelzen.

Nächster Beitrag
Schulcampus
Vorheriger Beitrag
Ingenieurbüro