< >

Museum 'Minimare' Kalkhorst

Neubau

2018

Bauherr:
Gemeinde Kalkhorst, vertreten durch Amt Klützer Winkel

Projektstand:
abgeschlossen

Verfahren:
VgV-Verfahren mit Wettbewerb, 2. Platz

Leistung:
LPH 1-2 HOAI

BGF / BRI:
2.018 m² / 7.040 m³

Gesamtkosten:
4,4 Mio. €

Die Gemeinde Kalkhorst beabsichtigt einen Ersatzneubau für die Erweiterung des Erlebnis- und Ausstellungsparks Minimare zu bauen. Das bestehende Gutshofgebäude ist marode und eine Sanierung wäre nicht wirtschaftlich. Daher soll der Bestand durch ein touristisch multifunktionales, barrierefreies Gebäude ersetzt werden, dass Besuchern auch bei schlechtem Wetter verschiedenste interessante Ausstellungs- und Nutzungsangebote bietet. Neben einem zentralen Museumseingang mit Museumsshop für den Ausstellungspark sollen ein Restaurant-Cafè, ein großer Veranstaltungssaal, unterschiedliche Ausstellungsräume und ein großer Indoor-Spielbereich über eine ganze Etage in dem Neubau Platz finden. Die Materialien Holz, Klinker und Glas, welche auch den Bestand prägen, wurden zeitgerecht in einem modernen Fassadenkonzept umgesetzt.

Nächster Beitrag
Bildungsakademie III
Vorheriger Beitrag
BLZ WG Warnow e.G.