< >

Landesbehördenzentrum Rostock, Blücherstraße

Neubau und denkmalpflegerische Sanierung

2016-2024

Bauherr:
Staatliche Bau- und Liegenschaftsverwaltung in Mecklenburg-Vorpommern (SBL M-V)

Projektstand:
in Realisierung

Verfahren:
VgV-Verfahren mit Entwurf, 1. Platz

Leistung:
LPH 1-8 HOAI in ARGE mit BRENNCKE ARCHITEKTEN

BGF / BRI:
17.084 m² / 67.254 m³

Gesamtkosten:
36,6 Mio. €

In der Hansestadt Rostock wird am Standort Blücherstraße 1-3 ein Behördenzentrum für 4 Landesbehörden in zentraler Lage für M-V errichtet. Hierzu wird das landeseigene Bestandsgebäude aus den 1950er-Jahren saniert und umgebaut, zusätzlich wird es durch zwei Neubauten ergänzt. Grundidee für die Gesamtplanung ist der städtebauliche Ansatz der Wiederherstellung der originalen Quartiersstruktur, welcher durch die straßenbegleitende Anordnung der Neubauten in der Ferdinandstraße und Zum Güterbahnhof erreicht wird. Insgesamt werden folgende vier Behörden am Standort der Blücherstraße in Rostock untergebracht: das Staatliche Amt für Gesundheit und Soziales, das Landesamt für Verkehr und Straßenbau, das Amt für Raumordnung und Landesplanung und das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt.

Nächster Beitrag
Justizzentrum
Vorheriger Beitrag
Schaudepot