< >

Kita 'Marie Bloch' in Rostock

Erweiterungsneubau und denkmalpflegerische Sanierung

2018-2024

Bauherr:
Volkssolidarität Kreisverband Rostock-Stadt e.V.

Projektstand:
in Planung

Verfahren:
Direktbeauftragung

Leistung:
LPH 1-8 HOAI

BGF:
3.664 m²

 

Im inneren Stadtzentrum von Rostock bildet die Kindertagesstätte „Marie Bloch“ in Nähe zum Steintor und zur mittelalterlichen Stadtbefestigungsanlage eine der wenigen absolut zentralen Betreuungsangebote. Der heute denkmalgeschütze, zweigeschossige Ziegelbau ist ein typisches Beispiel eines schlichten, freistehenden Nachkriegsneubaus der 1950er Jahre auf den abgeräumten Ruinenfeldern der Altstadt. Die Bauaufgabe bezieht sich sowohl auf die denkmalpflegerische Sanierung des Bestandsgebäudes als auch auf die notwendige Erweiterung der Kindertagesstätte unter Aufnahme der städtebaulichen Bedingungen und ortstypischen Materialitäten. Die moderne Ergänzung in Backstein schließt damit Lücken, bindet wieder Quartierstrukturen zusammen und ermöglicht in der Kita-Nutzung nicht nur neue Betreuungsgruppen, sondern ergänzt erstmalig die zentralen Gemeinschaftsnutzungen mit einem großen Multifunktionsraum, Kreativräumen, einer zentralen Küche einschließlich eines Aufzuges zur Herstellung der Barrierefreiheit. Zukünftig soll durch den Erweiterungsneubau Platz für die zeitgemäße Betreuung von insgesamt 146 Kindern geschaffen werden.

Nächster Beitrag
Feuerwehrgerätehaus
Vorheriger Beitrag
Wohnquartier