< >

Kinder-Bildungs-Zentrum Parchim

Neubau

2020-2024

Bauherr:
Stadt Parchim

Projektstand:
in Realisierung

Verfahren:
VgV-Verfahren mit vorgeschaltetem Wettbewerb, 1. Platz

Leistung:
LPH 1-8 HOAI

BGF:
8.972 m²

BRI:
39.519 m³

Das Areal für den Neubau des Kinder-Bildungs-Zentrums in Parchim bildet den Auftakt der geplanten Stadterweiterung der Regimentsvorstadt. Die städtebauliche KiBiZ- Komposition von Gebäuden (Kindergarten, Schule und Sporthalle), Plätzen und Grünbereichen folgt dem vorhandenen Standortprinzip, der Vermittlung zwischen Natürlichkeit und Urbanität. Die städtebauliche Grundidee ist die Verknüpfung von Hochbau und Freianlagen zu einer gemeinsamen, patchworkartigen Campusstruktur. Durch die Anordnung der Gebäude und Freiflächen werden so viele unterschiedliche Hofbereiche und Grünflächen als Spiel-, Sport-, Lern- und Pausenareale unterschiedlichster, nutzungsgerechter Qualität erzeugt. Der Entwurf der einzelnen Baukörper entwickelt sich aus äußerlich klaren und rationalen Figuren, welche in den Freiraum-Teppich eingewebt worden sind. Im Inneren der Gebäude beschreiben die über alle Geschosse reichenden Lufträume einen freien, kommunikativen und spielerischen Kern.

Nächster Beitrag
Ingenieurzentrum
Vorheriger Beitrag
Haus „Seezeichen“