< >

Amtsgericht Rostock

Instandsetzungsmaßnahmen

2021-2024

Bauherr:
Staatliche Bau- und Liegenschaftsverwaltung in Mecklenburg-Vorpommern (SBL M-V)

Projektstand:
in Planung

Verfahren:
VgV-Verfahren, 1. Platz

Leistung:
LPH 2-9 HOAI

BGF:
15.000 m²

Das Amtsgericht besteht aus drei Gebäudeteilen. Die Gebäudeteile 1 und 3 beherbergen die Büros, im Gebäudeteil 2 (Rotunde) sind Sitzungssäle, der Pförtnerbereich und eine Cafeteria untergebracht. Das Gebäude verfügt über zwei Untergeschosse, ein Erdgeschoss und fünf Obergeschosse und ist als Stahlbetonskelettbau errichtet worden. Die Umbau- und Modernisierungsmaßnahme umfasst unter Anderem die Umsetzung des Brandschutzkonzepts, die Klimatisierung der Sitzungssäle sowie die sicherheitstechnische Ertüchtigung der Liegenschaft.

Nächster Beitrag
Ingenieurzentrum
Vorheriger Beitrag
Schulcampus