< >

Ein besonderer Ort der Begegnung

Kinder-Kirche Buchholz

08 / 2015

Wir haben die Idee, den historischen Kirchraum Buchholz durch eine besondere Nutzung für Kinder in einen neuen Nutzungskontext als Kinder-Kirche zu stellen. Der Ursprung dieser Idee liegt in der Entstehung der bekanntesten deutschen Kinderlieder, wie z.B. „Der Kuckuck und der Esel“, “Summ, Summ, Summ“, “Ein Männlein steht im Walde”, in diesem kleinen Ort Buchholz in Mecklenburg durch Hoffman von Fallersleben in den Jahren 1844-49. Unser Konzept sieht hierbei neben besonderen Kindergottesdiensten auch Kinderausflügen vor sowie die Nutzung als einen besonderen Ort für Kinderkonzerte, an dem auch die Jüngsten intensiv und kindgerecht am Musizieren teilnehmen dürfen. Es soll darüber hinaus eine Stätte der Begegnung und der Toleranz geschaffen werden, an dem sich unbeschwert Kinder, Jugendliche und alte Menschen, vor allem auch mit Handicap treffen können, um Gottesdienste zu besuchen, sich auszutauschen und zusammen Feste zu veranstalten. Die besondere Nähe zur Diakoniewerk „Neues Ufer“ ist hierbei besonders wichtig.  

Nächster Beitrag
Richtfest Bildungsakademie I
Vorheriger Beitrag
Tag der Architektur