< >

Grundsteinlegung

Schaudepot Kunsthalle Rostock

05 / 2017

Am 13.05.2017 fand die symbolische Grundsteinlegung für das neue Schaudepot als Erweiterungsbau für die Kunsthalle Rostock im Rahmen des „Tages der Städtebauförderung 2017“ statt. In dem Museumsbau werden die Kunstwerke nicht nur klimatisch optimal gelagert, sondern gleichzeitig den Besuchern in besonderer Art zugänglich gemacht: so entkommen die Kunstwerke während der Lagerung der Nicht-Wahrnehmung, eine Lösung, welche zukünftig immer mehr Museen die Möglichkeit gibt, die meist über 90% in Depots gelagerten Kunstwerke zu erschließen. Begleitet von einem feierlichen Programm wurde der Grundstein im Beisein von Landesbildungsministerin Birgit Hesse, dem Oberbürgermeister Roland Methling, der Betriebsleiterin der KOE Sigrid Hecht, der Direktorin des Amtes für Kultur und Denkmalpflege Frau Dr. Michaela Selling sowie dem Finanzsenator Chris Müller gelegt. Der etwa 28 x 28 m große Neubau wird auf zwei Etagen rund 1.100 m² Ausstellungs- und Schaudepotfläche schaffen. 

Nächster Beitrag
Bombenfund
Vorheriger Beitrag
Preisrichter Petritor