< >

Munitionssondierung

JONA Hort und Jugendclub Stralsund

08 / 2021

Zur Vorbereitung der Baumaßnahme waren in den letzten Monaten die Munitionssondierer auf dem Grundstück der Schulstiftung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland aktiv und haben das komplette Baufeld bis zu einer Tiefe von 2,5 m umgegraben und nach Munition durchpflügt. Gemäß Einstufung der zuständigen Behörde liegt der Bereich des geplanten Neubaus in einer kampfmittelbelasteten Fläche der Kategorie 3, weshalb mit Zufallsfunden aus dem 2. Weltkrieg zu rechnen war. Die gefundene Kleinmunition (größtenteils Infanteriemunition) wurde geborgen und gesichert, das Baufeld ist nun zur weiteren Bearbeitung freigegeben.

Nächster Beitrag
Richtfest
Vorheriger Beitrag
Richtfest