Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um unsere Seite in ihrem vollen Umfang nutzen zu können.
Sanierung des Einzeldenkmals Teepott Warnemünde mit maritimem Museum
von Maik Buttler | 20.01.2012
Teepott Rostock-Warnemünde
Eine der bekanntesten Hyparschalen des norddeutschen Schalen-Baumeisters Ulrich Müther von 1968, der "Teepott" in Warnemünde, wurde 2001-2002 als Sanierung realisiert in der Arbeitsgemeinschaft Jastram + Buttler und Ingenieurbüro Beyer: Hierbei musste ein ganz neues Betreiberkonzept umgesetzt werden, da eine Nutzung als originales Groß-Restaurant nicht mehr zeitgemäß zu betreiben war. Eine der wichtigsten Ergänzung des Gebäudes war die Öffnung der fast vollständig geschlossenen Fassaden des Erdgeschosses mit umlaufenden Panoramablick auf die Ostsee, sowie die Ergänzung der umlaufenden Außenterrasse um den gesamten Teepott, Wahrzeichen und zentraler Ort für Tausende Besucher im Sommer. Es wurde ebenfalls ein maritimes Museum mit der umfangreichen Sammlung des Kapitäns Reinhold Kasten im Gebäude gezeigt (von 2002-2009).

Arbeitsgemeinschaft mit dem Rostocker Architekturbüro Jastram und Ingenieurbüro Beyer GbR.
buttler architekten GmbH
am schwibbogen 2
18055 rostock

+49 (0) 381 128 88 120
+49 (0) 381 128 88 129

buttler-architekten.com |
buttler-design.com |

start |
vCard |
kontakt |
impressum |